Abflughafen Beliebig
1 Woche
Erwachsene: 2
Kinder: 0
Alter der Kinder (max. 4) bei Hinreise:
heading image

Thailand Reisetipps

Malerische Trauminseln, eine faszinierende Naturkulisse, tropisches Klima, freundliche Menschen und die exotische Küche machen Thailand zu einem der beliebtesten Reiseziele in Asien. Das kulturelle Zentrum ist die Hauptstadt Bangkok mit goldenen Palästen und über 400 Tempelanlagen. Genießen Sie die paradiesischen Sandstrände der Tropeninseln Phuket, Koh Samui Koh Chang, entdecken Sie die thailändische Flora und Fauna in einem der vielen Nationalparks oder schlendern Sie nachts über Bangkoks belebteste Straße, die Khao San Road, und probieren Sie an den Garküchen thailändische Spezialitäten.

 

Wo ist Thailand?

Zwischen dem Indischen und dem Pazifischen Ozean liegt das thailändische Festland zwischen Myanmar (Burma) und Laos im Norden und grenzt im Süden an Kambodscha und Malaysia. Es ist die Heimat von über 1400 Inseln, die sich rund um seine Küste in der Andamanensee und im Golf von Thailand befinden.

 

Fortbewegung in Thailand

Taxis sind für die meisten Fahrten das bequemste Verkehrsmittel und lokale Taxis mit Taxameter sind oft viel billiger als Hotel-Taxis - man muss nur sicherstellen, dass der Zähler läuft oder sich vorher auf einen Preis einigen. Thailands berühmte Tuk-Tuks sind eine aufregende Möglichkeit, sich in den meisten Städten und Ferienorten fortzubewegen. Für einen Urlaub in mehreren Zentren sind Inlandsflüge die einfachste und günstigste Möglichkeit, Nord-, Süd- und Zentralthailand zu verbinden, wobei einige größere Inseln auch auf dem Luftweg erreichbar sind. Für entlegene Inseln ist ein traditionelles Langschwanz-Schiff eine ruhige Art des Transfers zu Ihrem Hotel, während oft auch Schnellboote zur Verfügung stehen.

 

Shopping in Thailand

Ein thailändischer Markt ist ein unverzichtbares Erlebnis in Thailand. Sie können schöne Seide, geschnitzte Handarbeiten aus Teakholz und blumengeschmückte Seifen inmitten der reichlich vorhandenen Ausstellung von Souvenirartikeln kaufen. Mit Ausnahme der Kaufhäuser, in denen die Preise normalerweise festgelegt sind, wird in Thailand um fast alles gefeilscht und viele Stände verkaufen die gleichen Artikel, so dass es sich lohnt, sich vor dem Kauf umzusehen.

 

Tauchen und Schnorcheln in Thailand

Thailand hat einige ausgezeichnete Schnorchel- und Tauchplätze. Die Meerestemperaturen sind das ganze Jahr über warm, und die Sichtweiten können in der Hochsaison zwischen November und April über 30 Meter erreichen. Taucher können hoffen, Mantas, Walhaie, Leopardenhaie, Karettschildkröten und viele tropische Fische zu sehen. Die Surin- und Similan-Inseln gehören zu den besten Tauch- und Schnorchelplätzen Thailands. Beide befinden sich vor der Südwestküste und sind von Khao Lak aus mit einem etwa 1½-stündigen Land- und Schnellboot Transfer zu erreichen. Beide Parks sind zwischen dem 15. Oktober und dem 15. Mai geöffnet. Es gibt auch Schnorcheln und Tauchen an der Ostküste im Golf von Thailand, wo Koh Tao und Koh Phi Phi beliebte Optionen sind.

 

Essen und Trinken

Die thailändische Philosophie lautet: "Iss, wenn du hungrig bist" und das ist eine gute Ausrede, wenn man sich in einem Land mit weltberühmter Küche befindet. Zu den vertrauten Favoriten aus der Heimat gehören Pad Thai (gebratene Reisnudeln), duftende und würzige Tom-Yum-Suppe und natürlich Thailands vielfältige Variationen von Curry wie Massaman und Penang, die einen Versuch wert sind. Und es ist ein Initiationsritus, eines der billigen und fröhlichen Häppchen von Thailands Straßenständen zu probieren. Das thailändische Essen kann sehr scharf sein, aber anstatt Wasser zu trinken, sollte man ein paar Bissen Reis essen, um die Hitze zu mildern. Hotel- und Resort Restaurants richten sich in der Regel an westliche Gaumen.

Zu den typischen thailändischen Zutaten gehören neben Chili auch Zitronengras, Kokosnussmilch, Knoblauch, Ingwer und Minze. Eine karamellfarbene Fischsauce nam nam pla wird in vielen Gerichten verwendet. Ebenfalls sollte man unbedingt die berüchtigte Durianfrucht probieren. Die cremig-gelbe Frucht, die von einer aufgespießten äußeren Schale umgeben ist, erkennt man sofort an ihrem scharfen Aroma. Sie ist so stark duftend, dass viele Hotels es ihren Gästen nicht erlauben, sie mit ins Haus zu bringen. Zu den anderen exotischen Früchten gehören Longan, Litschi, Rambutan und die Mango, die bekanntermaßen mit klebrigem Reis und Kokosnusscreme als süßes Dessert gegessen wird.

Die Küche unterscheidet sich deutlich von Region zu Region, und Reisende können im Süden mehr Meeresfrüchte und Currys erwarten, während im Norden Thailands weniger scharfes Essen mit klebrigem Reis serviert wird. Bei einem Kantok-Dinner, das auf traditionellen Lanna-Banketten basiert, werden authentische Gerichte auf einem niedrigen Tisch serviert und von klassischen Tanzvorführungen begleitet. In der Regel ist es am sichersten, sich an Flaschenwasser zu halten.

 

Gut zu wissen

·       Religion: theravada-buddhismus

·       Amtssprache: Thai, Englisch wird allerdings überall gesprochen 

·       Währung: thailändische Baht (THB)

·       Die Flugzeit von Wien nach Bangkom beträgt ca. 10 Stunden.

·       Für einen Aufenthalt von bis zu 6 Monaten reicht ein gültiger Reisepass, ansonsten wird ein Visum benötigt