heading image

DOMINIKANISCHE REPUBLIK

Urlaub in der Dominikanischen Republik - Traumurlaub unter Palmen

Postkartenidylle bietet im Osten der Dominikanischen Republik die Region Punta Cana mit ihren kilometerlangen Sandstränden, an denen sich die Palmen sanft biegen. Die Halbinsel Samaná lockt mit ihrer üppigen Vegetation und den nahezu unberührten Stränden ihre Besucher in den Norden des Landes. Ein Highlight ist die sogenannte Bacardi-Insel – Cayo Levantado – auf der ein Werbespot für die bekannte Rum-Marke gedreht wurde. Die Hauptstadt Santo Domingo bietet sich mit ihrem historischen Zentrum zum Sightseeing an. Probieren Sie in den traditionellen Restaurants Spezialitäten wie den Sancocho, einen würzigen Eintopf mit Gemüse, Reis und Fleisch.

 

Alle DOM. REPUBLIK HOTELS im Preisvergleich

 

 

TOP DEALS der Woche:

 

 

 

 

Traumstrände, Kolonialarchitektur und Action in der Natur

  • Weiße Sandstrände mit Palmen am türkisblauen Meer
  • koloniales Erbe in Santo Domingo
  • Aktivurlaub mit Wassersport und mehr

Wie aus dem Bilderbuch präsentiert sich die Insel Cayo Levantado mit ihrem weißen Korallensandstrand und den vielen Palmen. Entspannen Sie auf diesem paradiesischen Fleckchen Erde und genießen Sie einen karibischen Cocktail. Bei Puerto Plata erstreckt sich die goldgelb schimmernde Playa Dorada, die mit Wassersportzentren, Tennisplätzen und einem 18-Loch-Golfplatz die Urlauber anzieht. Aufgrund der Bernsteinfunde trägt die Region den Beinamen Bernsteinküste. Im Museum in Puerto Plata können Sie die interessanten Stücke aus fossilem Harz bewundern.

 

Der Besuch der Hauptstadt Santo Domingo lässt sich gut mit einem Badeaufenthalt in Boca Chica verbinden. Die quirlige Kleinstadt ist nur wenige Kilometer entfernt. Der Strand ist aufgrund des vorgelagerten Riffs besonders bei Schnorchlern beliebt. Bei einem Bummel durch Santo Domingo können Sie das Atarazanas-Viertel mit seinen historischen Lager- und Handelshäusern bestaunen. An der Mündung des Rio Ozama liegt das Fortaleza Ozama aus dem 16. Jahrhundert. Zum Flanieren lädt die Promenade Malecón am alten Hafen mit Merengue-Klängen und der Lebensfreude der Dominikaner ein.

 

Naturliebhaber werden sich beim Urlaub in der Dominikanischen Republik für einen Ausflug nach Jarabacoa begeistern. Dort können Sie durch das Hochland der Cordillera Central streifen und durch duftende Pinienwälder zum Wasserfall Salto de Jimenoa wandern. Erlebnisreich ist auch ein Ausflug hoch zu Ross zum idyllischen Wasserfall Salto de Baiguate, der mit einem Naturschwimmbecken zu einer kühlenden Badepause einlädt. Wer mehr Action sucht, kann den 3.098 Meter hohen Pico Duarte erklimmen. Der höchste Berg der Dominikanischen Republik ist vom Armando Bermúdez National Park umgeben, der von üppiger Vegetation mit Kirschlorbeer, Myrte und wilder Tamarinde geprägt ist.

 

 

Beste Reisezeit

  • Als optimal gelten die trockenen Monate von November bis April
  • Tropisch-warm ist es das ganze Jahr über

 

 

Gut zu wissen

  • Die Fugzeit ab Wien beträgt zehn bis elf Stunden mit mindestens einem Zwischenstopp
  • Ein Visum ist für die Einreise nicht nötig
  • Amtssprache: Spanisch; Währung: Dominikanischer Peso